Dr. Kutsch

„Also sprach Dr. Kutsch“ thematisiert in regelmäßigen Abständen – Regelmäßigkeit ist zumindest das, wonach hier gestrebt wird – Allerhand aus dem Leben einer Doktorandin in Wien. Wissenschaftlich aus der Angewandten Sprachwissenschaft (mit freudigen Grüßen, MA) stammend, mit ein wenig Restwissen aus dem Bachelor Germanistik und Philosophie, so einigen Berufserfahrungen aus der Untertitelfraktion des ORF und der Arbeit für eine gemeinnützige Patient*innenorganisation und weiteren skurrilen Beschäftigungsverhältnissen (derzeit werden nebenbei noch Masterarbeiten betreut – Achtung ohne Gewähr!), ja mit ein paar Ausbildungen und VIELEN, VIELEN Schreibretreats (aus einem unter anderem auch dieser Blog entsprang!), einer schier unendlichen Leselust und etwas Schreibtalent, wird nun der nächste plausible Schritt endlich öffentlich: Schreiben über promovierende Lebenserfahrungen: Motivierendes, Frustrierendes, Geniales, Trauriges und ja: immer Lesenswertes. Als Kirsche auf der Sahne dann auch: Büchertipps ohne Amazon.

Viel Vergnügen,

hochachtungsvoll

das werte Fräulein Dr. Kutsch in Spe.

Photo by Patrick Tomasso on Unsplash