Schreib-Adventskalender 2020

In der Adventszeit gilt es sich zurückzuziehen, die frostigen Temperaturen (sofern es denn mal schneit) dick besockt und mit warmen Getränken ausgestattet, mit einem Teller Kekse in Greifnähe, gemütlich in den eigenen vier Wänden zu verbringen und das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen. Aus der Erfahrung, dass schreiben so Vieles an die papierende Oberfläche bringt, was uns oftmals gar nicht mehr bewusst ist, entstand die Idee eines Schreibadventskalenders. Was eignet sich da besser als der Fragebogen von Max Frisch: Jeden Tag eine neue Frage zum Sinnieren und in den Schreibfluss kommen.

Und so gehts:

*Such dir ein gemütliches Plätzchen.

* Nimm dein Schreibwerkzeug zu Hand/ platziere es gut.

*Schreibe die Frage des Tages nieder und (mit Blick auf die Uhr) lass deinen Gedanken, und zwar so wie sie sich im Kopf formen, freien Lauf und bringe sie auf (digitales) Papier.

*Beende dein Schreiben nach 10 Minuten, schau dir deinen Text an, urteile nicht, atme einmal durch, lächle und sei stolz auf dein schriftliches Erzeugnis.

*Wenn du magst, kannst du die Essenz deines Textes nochmals in einem oder zwei Sätze zusammenfassen.

„Schreibe wie Du redest, so schreibst Du schön.“ (Gotthold Ephraim Lessing)